Neuropsychologisches Coaching . Management Trainings . Workshopmoderation
Neuropsychologisches Coaching . Management Trainings . Workshopmoderation

Was ist neuropsychologisches Coaching?

Auf Basis von Klaus Grawes Arbeiten zur Neuropsychotherapie (2004) hat Andrea Revers die Kerngedanken für ein Coaching nach neuropsychologischen Grundsätzen adaptiert.

 

Die Kernaussagen:

  • Coaching ist ein Lernprozess. Um neues Verhalten zu lernen, müssen neue Wege im Gehirn “gebahnt” werden.
  • Leider kann man alte Muster, die sich als selbstschädigend erwiesen haben, nicht einfach verlernen. Sie müssen aktiv durch neue Bahnungen “gehemmt” werden. Beim Coaching geht es also um das Erlernen neuer Verhaltensmuster.
  • Lernen funktioniert nur dann, wenn die  Grundbedürfnisse und Motive des Klienten berücksichtigt werden.
  • Lernen kann Spaß machen, aber auch mühsam sein. Und alte Muster sterben oft nur schwer. Deshalb arbeiten wir im neuropsychologischen Coaching ressourcenorientiert und konstruktivistisch.
  • Neue Muster können nur erfolgreich sein, wenn sie auch unter Stress bzw. fehlender kognitiver Reflexion automatisch abgerufen werden. Dementsprechend sind Übungs- und Trainingselemente wesentlicher Bestandteil eines neuropsychologischen Coachingprozesses!

Das neuropsychologische Coaching ist auf Gegenwart und Zukunft ausgerichtet. Es geht darum, den Coachee für seine aktuelle und zukünftige Situation “fit” zu machen. Dabei steht die Bildung eines neuen Musters im Vordergrund und nicht die Ursachenforschung für die alten Muster, denn ein solches  Vorgehen würde nur zur verstärkten Bahnung der alten Muster führen. Das Bewusstsein schwieriger familiärer Situationen oder frühkindlicher Traumata und deren Reflexion auf aktuelle Handlungsmuster heißt auch nicht zwangsläufig, dass das Problem jetzt behoben ist und neue Verhaltensweisen Platz finden. Die Ursachenforschung in der Kindheit fördert bei manchen Klienten zudem eine ausgeprägte Fokussierung auf eigene Defizitstrukturen mit Entschuldigungscharakter (und dient manchmal eher der Befriedigung der Neugierde des Coachs).

Ohne die Berücksichtigung der motivationalen Grundstruktur des Coachees bleiben Lösungen an der Oberfläche und werden von ihm nicht als erfolgreich angesehen. Deshalb kommen auch diagnostische Tools wie die TOP-Diagnostik (basierend auf der PSI-Theorie (2001) von Julius Kuhl) zum Einsatz, um bewusste und unbewusste Motive zu identifizieren. Auch die psychische Konstitution ist somit ein selbstverständliches Arbeitsfeld im Business-Coachingprozess und bedingt ein gutes Stück Selbsterkenntnis und Selbsterfahrung für den Coachee. Dabei wird nicht an, sondern mit den Motiven gearbeitet und diese in den Zielfindungs- und -erreichungsprozess integriert.
 

Der Nutzen im Überblick:

  • Klare Zielfokussierung für Coachee und Auftraggeber sorgt für einen zeitlich limitierten und überschaubaren Coachingprozess.
  • Berücksichtigung der individuellen Bedürfnisse steigert die Akzeptanz des Coachees und ist Basis für den Erfolg des Coachings.
  • Die Reflexion der Haltung, die Aktivierung unterstützender Ressourcen und der Einsatz gezielter Übungen sorgen für eine spürbare Nachhaltigkeit in der Veränderung.

 

 

 

Zeit für Coaching?

Stehen Entscheidungen an? Gibt es schwierige Situationen? Konflikte im Team? Sind die Ziele unklar oder der Weg dorthin? Möchten Sie sich einfach mal selbst sortieren? Neue Perspektiven finden? 

Andrea Revers unterstützt Sie durch ebenso einfühlsames wie zielgerichtes Coaching.

Rufen Sie an: 02696 931482

Aktuelles

Neu aufgelegt

"Wie Menschen ticken" gibt es nun bereits in 3. Auflage. Schön, dass das Buch so gut angenommen wird!

Neuerscheinungen!

Impulse zum Nachdenken finden Sie in meinem neuen Buch "Denkanstöße". Hier finden Sie die gesammelnten Blog-Beiträge der letzten Jahre zum Mitnehmen und Reflektieren. [mehr...]

Frisch erschienen ist der neue Ratgeber für Führungskräfte in schwierigen Situationen: Positiv Führen mit Neuer Autorität. [mehr...]

Endlich da ist nun auch das Handbuch für die Positive Psychologie.  [mehr...]

Zertifiziert als Trainerin der Positiven Psychologie

Andrea Revers hat erfolgreich die Ausbildung zur zertifizierten Trainerin der Positiven Psychologie (DACH-PP) abgeschlossen. Elemente der Positiven Psychologie fließen schon länger in ihre Arbeit ein. Bei revers akademie bietet sie spezielle Kurse zum Thema. [mehr...]

"Denkanstöße" - der Blog

Andrea Revers gibt spannende Impulse aus ihrer täglichen Coachingpraxis. Keine Patentrezepte und Handlungsanweisungen, sondern Reflexionshilfen für die eigene Haltung und den inneren Kompass.

Hier geht es direkt zum Blog auf Wordpress. [mehr...]

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Revers Communication, Rosenweg 1, 54579 Üxheim